Einfach Wolle / Stränge Färben - mit Lebensmittelfarbe


Heute zeige ich dir wie du einfach Wollstränge färbst.

Was du alles brauchst und wie das funktioniert, erfährst du in diesem Beitrag.

Viel Spaß wünscht Küma Tutorials

Du brauchst:

  • Wollstrang ich verwende die Stränge von>>> www.SuperGarn.com Aktiv FINE 400 

  • Lebensmittelfarbe* >>> Wislon 

  • Löffel (etwas zum Umrühren)

  • Schüssel oder Eimer

  • Frischhaltefolie

  • Backpapier

  • Essig

  • Backblech

  • Schüssel / Gefäß zum Färben

  • Handschuhe

Videoanleitung



Textanleitung


Vorbereitung der Wollstränge:

Arbeitsplatz gut abdecken, Spritzschutz

Eimer oder Schüssel mit Deckel verwenden.

  • Eimer mit Wasser füllen, Essig hinzugeben, auf einen Liter Wasser ca. 250ml Essig geben. Falls du Essigessenz  verwendest, weniger, in dem Fall auf einen Liter Wasser ca. 60ml Essigessenz.

  • Beize die Stränge für mehre Stunden (auch einen kompletten Tag) im Essigbad, achte darauf das alle Fasern mit Wasser bedeckt sind. Der Sinn des Essigbad ist das sich die Fasern öffnen und die Farbpigmente von den Fasern besser aufgenommen werden.

  • Nach dem Essigbad Stränge leicht ausdrücken und auf der Frischhaltefolie oder direkt auf dem Blech ausbreiten.

  • Jetzt werden die Lebensmittelfarben in Schüsseln vorbereitet, da ich ein Regenbogengarn mache, brauche ich 6 Schüsseln. Diesen werden mit ca. 200ml Wasser befüllt. Mit einer Teelöffelspitze 1-2 Tropfen des Gels im Wasser verrühren.


  • nach dem anrühren der Farbe, werden die Stränge, Schritt für Schritt in den Schalen verteilt.

  • ich lasse den Strang 10-15 Min in den Farben liegen, damit sich die Farbpigmente schön verteilen können.

  • Jetzt wird der Strang ausgedrückt und auf einem Blech mit Backpapier gelegt.

  • Ofen vorheizen und die Garne bei 90 Grad, 60 Min backen. (Farbpigmente werden fixiert.)

  • Nach den 60 Min Ofen öffnen, Strang abkühlen lassen.

  • Nun den Strang mit lauwarmen Wasser ausspülen.

  • Ein letztes mal Schüssel/Eimer oder Waschbecken mit warmen Wasser füllen, ein wenig Wollwaschmittel hinzugeben und den Strang einweichen (Entspannungsbad, Fasern verschließen sich wieder)

  • Strang ein letztes mal ausspülen und leicht ausdrücken. Den Strang aufhängen zum Trocken und Fertig.